Vortrag über nichtstaatliches Gedenken

Die Bambule Redaktion hat mit dem Thema ´Gedenken´ auseinandergesetzt. Wieso ist Gedenken heute wichtig? Vor allem, an wen oder was sollte gedacht werden? Hierfür haben wir einen Vortrag besucht, der im Rahmen des Antifa-Cafés von der antifaschistischen Initiative das Schweigen durchbrechen und der Autonomen Jugendantifa veranstaltet wurde.
Vor allem interessierte uns das nichtstaatliches Gedenken, welches häufig als Aushängeschild einer Stadt präsentiert wird und von couragierten Bürgern und Bürgerinnen spricht. Aber welches Gedenken sollte weiterhin unterstützt, oder welches sogar abgeschafft werden?
Der Referent Daniel Schmidt geht den Wörtern Gedenken und Erinnerung auf die Spur.

Zum Downloaden: rechte Maustaste > Ziel speichern unter
Falls der Player nicht funktioniert hier klicken.

Im zweiten Teil geht Daniel Schmidt auf konkrete Beispiele von Möglichkeiten des Gedenkens ein. Zum Beispiel kommt er auf die Gedenkkultur der Stadt Nürnberg zu sprechen.

Zum Downloaden: rechte Maustaste > Ziel speichern unter
Falls der Player nicht funktioniert hier klicken.